Datenschutz

Datenschutzerklärung

Der Schutz Ihrer personenbezogener Daten ist uns sehr wichtig.
Wir möchten Sie deshalb an dieser Stelle darüber informieren, wie wir Ihre Privatsphäre schützen,
wenn Sie uns Ihre personenbezogenen Daten zur Verfügung stellen.

Unter
1 Verantwortlich für den Datenschutz
   informieren wir Sie zunächst über den Verantwortlichen.
2 Allgemeine Hinweise zur Nutzung der Internetseite "wayland.de"
   informieren wir Sie über allgemein geltende Hinweise.
3 Weitere Hinweise für den Nutzer
   werden Hinweise aufgeführt, die speziell für die jeweilige Nutzergruppe gelten.
4 Rechte der betroffenen Personen
   möchten wir Sie schließlich über Ihre Rechte als betroffene Personen im Sinne der DSGVO informieren.

Sollten Sie darüber hinaus weitere Fragen zu der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung
Ihrer personenbezogenen Daten oder einzelnen Prozessen haben, ​stehen wir ​Ihnen gerne zur Verfügung. 

1. Verantwortlich für den Datenschutz

      Christian Pohl
      Jung-Stilling-Str. 49
      D-44867 Bochum
      eMail:  Datenschutz@wayland.de
 

2. Allgemeine Hinweise zur Nutzung der Internetseite "wayland.de" 
Wir erheben und verwenden personenbezogene Daten unserer Nutzer vornehmlich nur zu dem Zweck,
zu dem uns die Daten zur Verfügung gestellt wurden,
Zu den Verfahren im Einzelnen:

2.1 Bereitstellung der Website wayland.de und Erstellung von Logfiles
Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom
Computersystem des aufrufenden Rechners.
Folgende Daten werden hierbei erhoben, sofern diese aufgrund Ihrer Browsereinstellung übermittelt werden:

2.1.2 Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
-Name der aufgerufen Webseite (hier wayland.de)
-Meldung über erfolgreichen Abruf der Webseite (wayland.de)
-Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
-Der anfragende Provider
-Das Betriebssystem des Nutzers
-Die IP-Adresse des Nutzers 
-Datum und Uhrzeit des Zugriffs 
-Die letzte Website, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt 
Die Daten werden kurzfristig in den Logfiles unseres Systems gespeichert.

Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

2.1.4 Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

2.1.5 Zweck der Datenverarbeitung
Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung
der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen.
Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.
Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen.
Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit
unserer informationstechnischen Systeme.
In diesen Zwecken liegt unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

2.1.6 Dauer der Speicherung
Die Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen  (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs-
oder Betrugshandlungen) für die Dauer von maximal 7 Tagen gespeichert und danach gelöscht.
Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist,  sind bis zur endgültigen
Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

2.1.7 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles
ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich.
Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit. 

2.2 Verwendung von Cookies

2.2.1 Wir verwenden keine Cookies, ausgenommen "google analytics", siehe Punkt 2.3

2.3. Webanalyse unter Einbindung verschiedener Partner 


2.3.1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten 
Wir nutzen auf unserer Website google analytics zur Analyse des Surfverhaltens unserer Nutzer.
2.3.1. Google Analytics
Ein Webanalysedienst der Google inc., welcher sogenannte „Cookies“ verwendet.
Google ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie,
das europäische Datenschutzrecht einzuhalten
(https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active).
Der Zweck ist die Analyse der Besucherströme auf unserer Internetseite.
Google nutzt die gewonnenen Daten und Informationen unter anderem dazu,
die Nutzung unserer Internetseite auszuwerten, um für uns Online-Reports zusammenzustellen.
Google Analytics setzt ein Cookie in Ihrem Browser. Mit Setzung des Cookies wird Google eine Analyse
der Benutzung unserer Internetseite ermöglicht.
Durch jeden Aufruf einer Webseite, auf welcher eine Google-Analytics-Komponente integriert wurde,
wird der Internetbrowser automatisch veranlasst, Daten an Google zu übermitteln.
Es werden dabei keine personenbezogenen Daten an Google übermittelt.
Die von uns erhobene IP-Adresse wird erst nach Anonymisierung an Google weitergeleitet. 

Wie bereits oben beschrieben, handelt es sich bei Cookies um Textdateien,
die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse Ihrer Benutzung 
der Website ermöglicht.
Werden Einzelseiten unserer Website aufgerufen, so werden insbesondere folgende Daten gespeichert:
-Zwei Bytes der IP-Adresse des aufrufenden Systems des Nutzers
-Informationen zum Betriebssystem des aufrufenden Systems
-Informationen zum Browser
-Die aufgerufene Website
-Die Website, von der der Nutzer auf die aufgerufene Website gelangt ist (sog. Referrer-URL)
-Die Unterseiten, die von der aufgerufenen Website aus aufgerufen werden
-Die Verweildauer auf der Website
-Datum und Uhrzeit Ihres Besuchs auf unserer Website

Die durch diese Textdatei erzeugten Informationen über die Benutzung unserer Website werden an einen Server
von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Information benutzen,
um Ihre Nutzung unserer Website auszuwerten, um Auswertungen über die Websitenaktivität
für die Websitenbetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitennutzung und
der Internetnutzung verbundenen Dienstleistungen zu erbringen.
Sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten,
wird Google diese Information auch an diese Dritten weitergeben.
Diese Nutzung erfolgt anonymisiert oder pseudonymisiert.
Nähere Informationen darüber finden Sie direkt bei Google.
Sollten Sie wünschen, dass Google Analytics nicht, wie soeben beschrieben, Einblick in Ihr Nutzungsverhalten hat,
können Sie ein Deaktivierungs-Add-on in Ihren Browser integrieren.
Nähere Informationen zu diesem Add-on finden Sie unter: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout/.

2.3.2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6
Abs. 1 lit. a DSGVO. Zugleich ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen
Daten der Nutzer Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

2.3.3. Zweck der Datenverarbeitung
Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer ermöglicht uns eine Analyse des Surfverhaltens
unserer Nutzer. Wir sind durch die Auswertung der gewonnenen Daten in der Lage, Informationen über
die Nutzung der einzelnen Komponenten unserer Website zusammenzustellen.
Dies hilft uns dabei, unsere Website und deren Nutzerfreundlichkeit stetig zu verbessern.
In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der Daten nach Art. 6
Abs. 1 lit. f DSGVO. Durch die Anonymisierung der IP-Adresse wird dem Interesse der Nutzer am Schutz
ihrer personenbezogenen Daten hinreichend Rechnung getragen.

2.3.4. Dauer der Speicherung
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für unsere Aufzeichnungszwecke nicht mehr benötigt werden.

2.3.5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Es besteht die Möglichkeit, einer Erfassung und Verarbeitung dieser Daten durch Google zu widersprechen.
Hierzu müssen Sie ein Browser-Add-On unter dem Link
https://tools.google.com/dlpage/gaoptout herunterladen und installieren.
Weitere Informationen und die geltenden Datenschutzbestimmungen von Google können unter
https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/  und unter http://www.google.com/analytics/terms/de.html
abgerufen werden.
Google Analytics wird unter diesem Link https://www.google.com/intl/de_de/analytics/ genauer erläutert.

3. Weitere Hinweise für den Nutzer

3.4. Kontaktformular, E-Mail-Kontakt 

3.4.1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Als Nutzer unserer Internetseite haben Sie die Möglichkeit, uns auf verschiedenen Wegen
(z. B. telefonisch, per Kontaktformular, E-Mail, Fax oder Brief) zu kontaktieren.
Nehmen Sie die Möglichkeit der Kontaktaufnahme wahr, so werden alle für die Konversation
relevanten Daten erhoben.  Hierzu zählen insbesondere:
-Name
-E-Mail-Adresse
-ggfs Rechnungs-/Lieferadresse
-ggfs Transaktionsdaten
-ggfs Telefonnummer
Bei Kontaktaufnahme über das Kontaktformular: IP-Adresse (siehe 2.1. Logfile)
      
Die im Rahmen des Prozesses übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers werden gespeichert
und zur Verarbeitung der Konversation verwendet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht oder
nur nach vorheriger Absprache.
     
3.4.2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers
Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist zusätzlich Art. 6
Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist
zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

3.4.3. Zweck der Datenverarbeitung
Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient zur Bearbeitung
der Kontaktaufnahme. Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten
personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern
und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.
In diesen Zwecken liegt unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der Daten
nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3.4.4. Dauer der Speicherung
 Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.
Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail
übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist.
Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene
Sachverhalt abschließend geklärt ist.

3.4.5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten
zu widerrufen. Die Konversation kann dann ggfs. nicht fortgeführt werden.
Wenden sie sich hierzu mit Ihrer Anfrage an uns.

4. Rechte der betroffenen Personen
Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen
grundsätzlich folgende Rechte, soweit keine Ausnahmen einschlägig sind, zu:

1. Auskunftsrecht
Sie, als betroffene Person, haben das Recht, von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen,
ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf
Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Art. 15 DSGVO im Einzelnen
aufgeführten Informationen.

2. Recht auf Berichtigung
Überdies haben Sie, als betroffene Person, das Recht, von dem Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung
Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten und ggf. die Vervollständigung unvollständiger
personenbezogener Daten zu verlangen (Art. 16 DSGVO).

3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Des Weiteren hat die betroffene Person das Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der
Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 DSGVO aufgeführten Voraussetzungen gegeben
ist, z. B. wenn die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt hat, für die Dauer
der Prüfung durch den Verantwortlichen.

4. Recht auf Löschung
Schließlich haben Sie als betroffene Person das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen,
dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in
Art. 17 DSGVO im Einzelnen aufgeführten Gründe zutrifft, z. B. wenn die Daten für die
verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden (Recht auf Löschung).

5. Recht auf Unterrichtung
Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber
dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie
betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung
der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als
unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.
Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

6. Recht auf Datenübertragbarkeit
Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen
bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten.
Außerdem haben Sie das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung
durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden,
zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder
Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und die
Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.
In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden
personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen
übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist.
Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.
Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten,
die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder
in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

7. Widerspruchsrecht
Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen
die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6
Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese
Bestimmungen gestütztes Profiling. Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden
personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die
Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung
dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben,
haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten
zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung
in Verbindung steht. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie
betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.
Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft
 – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben,
 bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

8. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung
Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen.
Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung
bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

9. Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling
Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling –  beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie
in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt.
Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrages zwischen Ihnen und
dem Verantwortlichen erforderlich ist, aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten,
denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur
Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung
erfolgt. Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9
Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a oder g DSGVO gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz
der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden.
Hinsichtlich der in (1) und (3) genannten Fälle trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte
und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des
Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und
auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

10. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
Jede betroffene Person hat unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht
auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn die betroffene Person der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden
personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt (Art. 77 DSGVO).
Die betroffene Person kann dieses Recht bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes
oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend machen.

        In Nordrhein-Westfalen ist die zuständige Aufsichtsbehörde:
        
         Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit 
         Nordrhein-Westfalen
         Postfach 20 04 44
         40102 Düsseldorf
         Tel.: cc49-211/38424-0
         Fax: cc49-211/38424-10
         E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de

 Für etwaige weitere Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.